“STROY” in der Jazzthetik

„Das Melt Trio ist doppelt schöpferisch tätig geworden, nicht nur eine neue CD wurde aufgenommen, auch der Albumtitel verrät schon großes kreatives Potenzial. Das Kunstwort Stroy löst Assoziationen aus wie Story (der Kopf sortiert ja gerne vermeintlich falsch Geschriebenes) oder das nicht existente Gegenteil zu destroy. Und von zerstören kann bei diesem Album auch keine Rede sein, so kompakt und als Einheit verschmolzen zeigt sich das Trio mit Peter Meyer an der Gitarre, seinem Bruder Bernhard Meyer am Bass und dem Schlagzeuger Moritz Baumgärtner. Das Trio besteht mittlerweile seit sechs Jahren, im Anschluss an ihr Studium am Jazzinstitut Berlin fanden sich die drei. Der lange Zeitraum schafft zum einen Qualitäten des Vertrauten, aber auch die Notwendigkeit, Neues zu entdecken und aus eingespielten Mustern auszubrechen. Peter Meyer ist ein Meister der Sounds, seine Gitarre klingt mit Effekten gespielt nicht wie ein verzerrtes Saiteninstrument, sondern ganz eigenständig. Spannungsaufbau und Verdichtung der Motive der Kompositionen, Beschleunigung der Themenköpfe in perfektem Eingespieltsein und Eruptionen, die vor allem Moritz Baumgärtner an den Drums initiiert - das alles macht das Melt Trio aus. Die Soundteppiche, die Peter Meyer ausrollt und die als Startbahn für Gitarrensoli oder die spannenden Linien auf dem akustischen E-Bass Bernhard Meyers dienen, werden von den Drums untermalt oder frech gegen den Strich gebürstet. Baumgärtners Instrumentarium ist dabei immer für eine Überraschung gut. Peter und Bernhard Meyer teilen sich die Kompositionen auf, das Schlussstück der CD ist völlig überraschend - der Heilige Dankgesang, die Bearbeitung eines Auszugs von Beethovens Streichquartett Nummer 15. Eine Version für Gitarrentrio hätte sich Ludwig van Beethoven wohl nicht träumen lassen, aber mit dieser sehr speziellen Bearbeitung wäre er sicher mehr als einverstanden gewesen.“

Jazzthetik, Angela Ballhorn, 9/2016

 

“STROY” in der Jazzthing

„Eigentlich ist diese Band ein Power-Trio. Aber die beiden Meyer-Brüder Peter und Bernhard an Gitarre und Bass und der Schlagzeuger Moritz Baumgärtner spielen auf ihrem dritten Album “Stroy” (ein Kunstwort) eine derartig subtile und differenzierte Musik, dass der Begriff albern klingt. Die Instrumente und instrumentalen Rollen der drei Musiker verschränken sich auf eine einnehmende Weise, die die Suche nach konventionellen Motiven überflüssig macht. Vielmehr lebt die Musik des Melt Trios aus einem an und abschwellenden Strom, der von der Abenteuerlust und dem Ideenreichtum des Dreier-Teams gespeist wird. Überraschende Klänge, verträumte Passagen, expressive Ausbrüche und experimentelle Verästelungen lösen einander ab und machen die elf Stücke – bis auf eine Beethoven(!)-Bearbeitung alles Originale der Meyer-Brüder- zu einer atmosphärischen Klangreise, die sowohl Rock-Freaks als auch Jazz-Fans begeistern dürfte. Ob sie mit dem Song “Cassandra Complex” an die längst vergessene Electro-PunkKapelle gleichen Namens erinnern wollen?“ rt

Jazzthing # 115, 9/2016

 

“stroy” – release august 26th 2016!!!

309_cover_front_2400

Our 3rd CD “stroy” will be out on Traumton Records August 26th!!!

“Stroy” Release Tour Part 1 ::: Oct 18th – Nov 6th (more dates coming soon)
19.08.16 Poggenhagen, Parkbebenfestival
18.10.16 Berlin, A-Trane
19.10.16 Hamburg, Golem – fat jazz
22.10.16 Dithmarschen, jazzcoast
25.10.16 Bayreuth, Glashaus
26.10.16 München, Unterfahrt
28.10.16 Augsburg, Grandhotel Cosmopolis
29.10.16 Detmold/Bad Meinberg, Red Horn District
30.10.16 Aachen, Dumont
31.10.16 Köln, Heimathirsch
03.11.16 Leipzig, Telegraf
04.11.16 Dresden, Kukulida
05.11.16 Berlin, West Germany

Melt Trio 3 is recorded!

IMG_1162

We just  recorded our third album at the Vicsound Studios in Stockholm.

Thanks to Victor Meding for his fantastic work!

Melt Trio + Jan Bang am 7.5. beim XJazz Berlin!

jan_bang  C Luca Vitali

Am 7.5.15 spielen wir zusammen mit der norwegischen Live-Remix Ikone Jan Bang beim XJazz Festival Berlin!

Wir alle freuen uns schon sehr auf das Konzert im Privatclub (Skalitzer Straße 85-86)!

Nominierung für den Echo Jazz (Gitarre)

Peter ist mit unserer CD “Hymnolia” für den ECHO Jazz in der Kategorie Instrumentalist des Jahres national Gitarre nominiert.

Next Concerts/ Melt Trio

13.02 Hamburg, Jazz Föderation @ Casacada
27.02 Bremen, MIBnight Jazzfestival
25.04 Bremen KITO, JAZZAHEAD Clubight
07.05 Berlin, XJAZZ Festival
MELT TRIO meets JAN BANG

Little Swiss Tour

06.12.2014     Neubad, Luzern (CH)
11.12.2014     Grabenhalle, St.Gallen (CH)
12.12.2014     Perla Mode, Zürich (CH)